Ihr Ratgeber zum Fernstudium Gesundheitsmanagement
Jetzt vergleichen!

Private Studienfinanzierung

Eine große Mehrheit der Fernstudierenden bringt die verschiedenen Kostenformen für das Studium (direkte und indirekte Kosten) aus eigenen Mitteln auf. Finanzielle Unterstützungsleistungen durch die Familie und (seltener) gute Freunde ergänzen häufig eigene Ersparnisse und die Einnahmen, die durch Neben- oder Ferienjobs generiert werden. Auch eine Vielzahl von Stipendien, die von Unternehmen, Interessengruppen und Organisationen vergeben werden, eignen sich, das Fernstudium Gesundheitsmanagement finanziell abzusichern.

Ein großer Bereich der privaten Studienfinanzierung besteht in der Aufnahme von Darlehen:

  • Studienkredite durch private Anbieter und
  • Bildungskredite durch öffentliche Einrichtungen (nur höhere Semester).

Für beide Optionen sollten Interessenten gründlich die jeweiligen Zinssätze und Bedingungen mit den eigenen Bedürfnissen und Planungen abgleichen.

Kombination von Finanzierung und Berufserfahrung

Zu den Vorteilen des Fernstudiums Gesundheitsmanagement gehört die zeitliche Flexibilität, die eine Teilzeit-Berufstätigkeit während des Studiums erlaubt. Im Idealfall können Sie ohne Unterbrechung eine Tätigkeit im medizinischen oder sozialen Sektor fortsetzen. Falls keine anderweitigen Absprachen mit dem Arbeitgeber bestehen, haben Sie in den meisten Fällen mindestens für die Präsenzphasen ein gesetzliches Recht auf Arbeitnehmerfreistellung. Voraussetzung hierfür ist, dass der von Ihnen ausgewählte Studiengang in Ihrem Bundesland anerkannt ist.

Ein weiterer (finanzieller) Vorteil dieser Studienfinanzierung ist die steuerliche Absetzbarkeit. Hierfür gilt, dass Sie mit der jährlichen Steuererklärung glaubhaft machen müssen, dass das Fernstudium Gesundheitsmanagement der beruflichen Weiterbildung dient. Einzelne Aufwendungen können alternativ als Werbungskosten oder Sonderausgaben angesetzt werden.

Recht auf Transferleistungen

Insbesondere bei einem grundständigen Fernstudium Gesundheitsmanagement kommen als staatliche Transferleistungen zur Studienfinanzierung
  • das Bafög und
  • das Kindergeld

in Betracht. In beiden Fällen müssen im Einzelfall Details beachtet werden. So kann das Kindergeld nur bis zu einem bestimmten Alter und überwiegend indirekt (über die Eltern) der Studienfinanzierung dienen. Für den Bafög-Antrag müssen ebenfalls Alters- und zudem Einkommensgrenzen berücksichtigt werden. Eine Einzelfallberatung gibt Ihnen vor der Antragstellung Sicherheit, ob Sie die Bedingungen erfüllen.

Zu den weiteren Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB), die als finanzielle Hilfe während des weiterbildenden Masterstudiums in Frage kommen, zählt vor allem das Wohngeld. Genaues zu Antragstellung und Anspruchsberechtigung erklärt im Einzelfall das vor Ort zuständige Bürger- oder Sozialamt.

Für weiterbildende Studiengänge wie das Masterstudium Gesundheitsmanagement können außerdem die von einigen Bundesländern zur Verfügung gestellten Bildungsförderungen (Bildungsscheck, Weiterbildungsbonus o.ä.) als Teilförderung in Anspruch genommen werden.

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?